25. Kriegstag: Drohung, dass Weißrussland in den Krieg eintritt und Altenheime erschießt

Veranstaltungen

Share:

25. Kriegstag: Drohung, dass Weißrussland in den Krieg eintritt und Altenheime erschießt

Helfen Sie unseren Freiwilligen, die die Ukraine und alle Ausländer im Land rund um die Uhr unterstützen
HILFEN


• Weißrussland  wird mutmaßlich seine Truppen umverteilen und in die Ukraine schicken. Die ukrainischen Streitkräfte sind allerdings bereit, Widerstand zu leisten.

Davon wurde es in Generalstab der ukrainischen Streitkräfte berichtet. “Es wurden Anzeichen der Vorbereitung der Streitkräfte der Republik Belarus auf eine direkte terroristische Invasion in die Ukraine registriert. " Die unmittelbare Teilnahme von belarussischen Streitkräften an der bewaffneten Aggression Russlands gegen die Ukraine, ,gegen den Willen einfacher Soldaten und der  Mehrheit des belarussischen Volkes, wird sich  als ein fataler Fehler von Lukaschenko erweisen  ”, - betonte im Pressedienst des Generalstabs der Streitkräfte.


•Nach dem Schauspielhaus und dem Schwimmbad, das zu einem Zufluchtsort für Zivilisten wurde, haben die Besatzer eine Kunstschule angegriffen.  Viele Bürger versteckten sich darüber hinaus vor dem Beschuss.  Über die Opfer gibt es noch keine Informationen.  Dies wurde am 20. März im Stadtrat von Mariupol mitgeteilt.

„Gestern haben die russischen Besatzer Bomben auf die G12-Kunstschule im Bezirk am linken Ufer von Mariupol geworfen, wo sich etwa 400 Einwohner von Mariupol versteckten – Frauen, Kinder und ältere Menschen“, berichtete das Rathaus von Mariupol.  Es wird auch mitgeteilt, dass die Stadt von 4 Schiffen der russischen Marine beschossen wurde.  Dies wurde vom AZOV-Regiment - Mariupol - angegeben.


 • In dem Luhansk Gebiet töteten Russen 56 ältere Menschen ,indem sie sie  aus einem Panzer in der Stadt Kreminna erschossen haben.  Diese Tragödie fand am 11. März statt, wurde aber erst am Sonntag, dem 20. März, durch den Leiter der Luhansker OVA Serhiy Haidai bekannt.  Die russischen Besatzer schossen aus einem Panzer auf ein Seniorenhaus.  Mehr als 70 Menschen waren zum Zeitpunkt des Beschusses dort.  56 Menschen starben auf einmal