Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten für den 9. März

Krieg

Share:

Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten für den 9. März

Helfen Sie unseren Freiwilligen, die die Ukraine und alle Ausländer im Land rund um die Uhr unterstützen
HILFEN


  •   Heute, am 09.03.2022, im Zeitraum von 9:00 bis 21:00 wurde es beschlossen, den Waffelstillstand einzuführen, damit die humanitären Korridore( Energodar - Saporischschja, Sumy - Poltawa , Isjum  - Lozowa, Mariupol - Saporischschja, Wolnowacha - Pokrowsk, Worzel, Borodyanka, Butscha, Irpin, Gostomel - Kyiw durch Stoyanka - Belogorodka - Kyiw) für die Evakuierung der Bevölkerung schaffen. Momentan ist es über die erste Gruppe von Evakuierten bekannt. Zirka 900 Kinder, Frauen und Ausländer sind in Lwiw aus Sumy angekommen. Unterwegs ist zurzeit ein Zug, in dem 1200 Menschen fahren.


  •   Seit zwei Wochen des Krieges wurden ungefähr 1170 Zivilisten in Mariupol infolge der zielorientierten Zerstörtung und der Beschießungen, die russische Armee durchführt, umgebracht, 47 Zivilisten wurden heute im Massengrab beerdigt. Die Stadt steht unter ständigem Beschuss vom russischen Militär, es gibt tatsächlich einen Völkermord an den Ukrainern.  Die Menschen sind dazu gezwungen, ohne Wasser, Heizung, Strom und Gas zu überleben, die Bewohner  anbrennen Feuerholz, schmelzen Schnee, um sich zumindest auf solche Art und Weise Wasser zu versorgen.


  •   Das Kernkraftwerk Tschernobyl wurde aufgrund der Aktionen russischer Truppen vom Stromnetz getrennt und an Backup-Dieselgeneratoren angeschlossen, die 48 Stunden lang Strom liefern werden.  Dann wird das Kühlsystem des Lagers für abgebrannte Kernbrennstoffe abgeschaltet, was das Austreten von Strahlung bedrohen wird.  Etwa 20.000 abgebrannte Brennelemente werden im Lager für abgebrannte Kernbrennstoffe-1 gelagert.  Sie brauchen unbedingt ständige Kühlung.  Das ist nur mit dem Strom möglich.  Wenn es nicht da ist, werden die  Pumpen nicht kühlen.  Infolgedessen wird die Temperatur in den Haltebecken ansteigen, es kommt zu einem Höhenflug und zur Freisetzung radioaktiver Stoffe in die Umwelt.  Der Wind kann eine radioaktive Wolke in andere Regionen der Ukraine, Weißrusslands, Russlands und Europas übertragen.  Auch die Lüftung wird in der Einrichtung nicht funktionieren.  Alle Mitarbeiter dort werden einer gefährlichen Strahlendosis ausgesetzt.  Das Feuerlöschsystem funktioniert nicht, und das ist ein großes Risiko im Falle eines Brandes, der durch ein Projektil entstehen könnte.  Derzeit finden Kämpfe statt, die die Reparaturen und die Wiederherstellung der Stromversorgung gar unmöglich machen.  Auch die Stadt Slawutytsch ist ohne Strom.  Die IAEO sieht keine kritischen Sicherheitslücken im Kernkraftwerk Tschernobyl.


  •   Die russischen Besatzer warfen mehrere Bomben aus Flugzeugen auf das Kinderkrankenhaus in Mariupol und legten die Gebäude der Einrichtung vollständig in Schutt und Asche.  An der Stelle der Explosion einer der Bomben bildete sich ein tiefes Loch im Boden.


  •   Auf dem Platz von Unabhängigkeit in Kyiw fand heute eine Kunstveranstaltung „Free Sky / Free Sky" mit dem Aufruf, den Himmel über der Ukraine zu schließen, statt. ACADEMIES führten Hymnen der Ukraine und Europas sowie eine Reihe berühmter ukrainischer Musikwerke auf.