Ukrainer in Spanien: alles, was man über die Durchquerung der Grenze, Lebensbedingungen und Unterstützung der Flüchtlinge wissen muss

Krieg

Share:

Ukrainer in Spanien: alles, was man über die Durchquerung der Grenze, Lebensbedingungen und Unterstützung der Flüchtlinge wissen muss

Ukrainer in Spanien: alles, was man über die Durchquerung der Grenze, Lebensbedingungen und Unterstützung der Flüchtlinge wissen muss

Helfen Sie unseren Freiwilligen, die die Ukraine und alle Ausländer im Land rund um die Uhr unterstützen
HELFEN

EU nimmt die Flüchtlinge ab dem Zeitpunkt der russischen Inversion in die Ukraine auf. Unter den Ländern, die den Unterkunft anbieten, gibt's auch Spanien. In diesem Land können die Ukrainer reibungslos und legal leben, arbeiten, Ausbildung machen und medizinische Versorgung und Hilfe bekommen.


Wir fassten die wichtigsten Informationen für die Ukrainer in Spanien zusammen: wie kann man die Grenze durchqueren, im Land verweilen und wo soll man Anlehnung suchen.

Wie kann man nach Spanien ankommen?

Zunächst ist die Grenze einer der europäischen Ländern zu durchqueren.  Dies können sie mit dem eigenen Transportmittel, zu Fuß oder mit dem Zug schaffen. Der Zeitplan der kostenlosen Zügen, die die Menschen evakuieren, erneut sich jeden Tag auf der Webseite von Ukrzaliznytsy. - https://www.uz.gov.ua/. Hinzu kommt, dass man auch die Hilfe der hiesigen Volontäre, die die Menschen direkt zur Grenze anführen, ausnutzen kann. 


Bis zum 10. April stellt die Billigfluggesellschaft Wizz Air den Ukrainern 100.000 kostenlose Tickets für Flüge aus Polen, der Slowakei, Ungarn und Rumänien zur Verfügung.  Rabatte auf internationale Flüge werden auch von der polnischen Firma LOT angeboten.


Wie durchquert man die Grenze?

Die Ukrainer können die Grenze der EU genau dann durchqueren und dort innerhalb von 90 Tagen bleiben, wenn sie den Reisepass oder Pass mit sich vorhanden haben. Die Staatsangehörige der Ukraine dürfen nach Spanien aufgrund des Reisepasses einreisen. Falls der nicht vorhanden ist oder Sie über kein Visum verfügen, dann sollen Sie sich dringend an das Konsulat eines der Länder, die mit der Ukraine gemeinsame Grenze haben (z.B. Polen, Ungarn, Rumänien), wenden. Da wird dem Antrag stattgegeben und Bewilligung gegeben. Sie können die Grenze mit dem Kind überschreiten, wenn Sie eine Geburtsurkunde und ein Dokument haben, das die familiären Bindungen mit der Person, die das Kind begleitet, bestätigt.


Wie erhält man vorübergehenden Schutz?

Am 4. März hat der Rat der Europäischen Union ein „vorübergehendes Schutzverfahren“ für vor dem Krieg fliehende Ukrainer eingeleitet. Das bedeutet, dass Bürger der Ukraine ein Jahr lang in der Europäischen Union leben, arbeiten oder studieren können. Sollte der Krieg nicht enden, will die EU ihn um drei Jahre verlängern.

Jeder Ukrainer, der die Grenze der EU durchquert, erhält automatisch den vorübergehenden Schutzstatus.  Damit können Flüchtlinge in jedes EU-Land gehen und dort leben.


Ukrainer, die die Ukraine aufgrund des Einmarsches russischer Truppen verlassen haben, sowie Ukrainer, die zu Beginn des Krieges in Spanien waren und nicht nach Hause zurückkehren können, können vorübergehenden Schutz erhalten.


Wie finde ich eine Wohnung in Spanien?

Bürger der Ukraine, die nicht in der Lage sind, sich selbst zu ernähren, können mit einem Platz in den spanischen Aufnahmezentren für Flüchtlinge rechnen.  Ansonsten ist es möglich, ein Haus oder Zimmer in einem Hostel oder Hotel zu mieten.

Freiwillige bieten kostenlose Privatunterkünfte in verschiedenen Städten in Spanien an.  Sie können Anzeigen finden oder sich auf speziellen Websites offizieller Freiwilligenorganisationen bewerben.  Auf der Seite "Shelter" https://prykhystok.in.ua/ finden Sie beispielsweise kostenlose Unterkünfte, die von Spaniern bereitgestellt werden.


Transport

Das Renfe-Eisenbahnnetz ermöglichte den Bürgern der Ukraine freie Fahrt in Spanien und in Richtung Frankreich.  Sie können den Service in Barcelona nutzen, wenn Sie einen ukrainischen Pass haben.  Tickets sind an der Kasse des Bahnhofs erhältlich.


Kann man in Spanien arbeiten? 

Ukrainer, die vorübergehenden Schutz erhalten haben, haben das Recht, legal zu arbeiten – auf Vertragsbasis oder als Einzelunternehmer.  Bürger der Ukraine, denen der Flüchtlingsstatus zuerkannt wurde, haben keinen Zugang zum Arbeitsmarkt.


Wo bekommt man Hilfe?

Die spanische Regierung hat ein Sozialschutzprogramm entwickelt, das dem Land Unterkunft, Nahrung, Kleidung und psychologische Hilfe bieten wird.  Ob Zahlungen geplant sind, darüber liegen derzeit keine Informationen vor.  Flüchtlingszentren (OARs) sollten zur Unterstützung kontaktiert werden.


 Flüchtlingszentrum Las Caracolas in Madrid (vorübergehende Unterkunft mit Verpflegung)

 Adresse: Avenue del Mayorazgo, b / n, 28051, Madrid, die nächsten Metrostationen "Congosto" und "La Gavia" Linie 1

 Social Assistance Point Schulungszentrum für Sozialversicherungsträger

 Adresse: José de Carabanchel a Aravaca, 91, 28233, Posuelo de Alarcón, Provinz Madrid

 Hotline: +34 91 047 44 44


 Samur Social Service, der hilft, internationalen Schutz zu erlangen