Warum ist und immer war die Ukraine ein Teil des Europas?

Krieg

Share:

Warum ist und immer war die Ukraine ein Teil des Europas?

Helfen Sie unseren Freiwilligen, die die Ukraine und alle Ausländer im Land rund um die Uhr unterstützen
HILFEN


Knapp zwei Wochen steht die Ukraine dem russischen Angriff entgegen.  Aus jedem Bildschirm hört man die Ansprachen von westlichen Politikern, die von Werten sprechen, für die die Ukraine jetzt kämpft. Aber was sind das für Werte, die das ukrainische Volk sowohl innerhalb, als auch außerhalb des Landes vereinigen? Was einigt uns mit Europäern und warum können sie unseren Kampf nachvollziehen? Versuchen wir mal diese Fragen zu beantworten.

Zunächst sei es erwähnt, das das Leben der wichtigste Wert ist. Das macht unser Dasein von Bedeutung. Rechtlich angesehen gehört das Recht auf Leben zu den Rechten der ersten Reihe, nämlich entstand es zuerst und ist Voraussetzung für alle Rechte.  Dieses Recht ist in der Verfassung verankert, was ein Beweis dafür ist, dass sich die Ukraine schon bewusst für die europäischen Natur- und Rechtswerte entschieden hat.

 

Das verbindet uns mit Europa nicht nur in Worten, sondern auch in Taten: Mittlerweile gibt es in ganz Europa Unterkünfte und humanitäre Hilfe für asylsuchende Ukrainer. Gleichzeitig kann es halt gar nicht um solche Werte im Zusammenhang mit Russland, das nicht den ersten Krieg seit den letzten 30 Jahren entfesselt, handeln. Während des Krieges mit der Ukraine nahm Russland sogar die Leichen von eigenen Soldaten nicht mit, um die Verluste zu verheimlichen. 

 

Der zweitwichtigste Wert ist die Demokratie.  Es wird heute in der ganzen Welt im weitesten Sinne betrachtet und vereint so wichtige Dinge für jedes Mitglied der Gesellschaft wie das Recht, Regierungsbeamte zu wählen, das Recht auf freie Meinungsäußerung, Wahlfreiheit und so weiter.  Genau das war das Wichtigste seit dem Jahr, in dem Euromaidan auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kyiw stattfand, und genau das brennt immer noch in den Herzen der Ukrainer.  Diese für uns wichtigen Dinge können in Russland vergessen werden, wo die Macht tatsächlich von  Vorgängern an den Präsidenten übergeben wurde und wo den Journalisten aus Angst vor strafrechtlicher Haftung verboten ist, die Wahrheit zu schreiben und zu veröffentlichen.

 

Wenn wir sagen, dass wir Europäer gemeinsame Werte teilen, sprechen wir von den wichtigsten Dingen für unser Volk: den Wert des Lebens und der Demokratie.  Das fasziniert uns, gibt Impulse zur Weiterentwicklung und gibt Kraft zum Kämpfen.

 

Europäische Politiker selbst erkennen die europäische Zukunft der Ukraine an.  Ursula von der Leyen sagte in einem Interview mit Euronews: „In diesem Land werden unsere Werte geteilt, unsere Prinzipien verteidigt.  Die Ukrainer wollen in einer friedlichen Demokratie leben, und Russland greift sie an.  Deshalb verdient die Ukraine unsere volle Solidarität, und sie wird es sehen.“  Auch der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Michael Roth, sagte in einem Interview mit dem Deutschlandfunk, dass der EU-Beitritt der Ukraine nicht bald erfolgen werde, die Ukraine aber eine klare Beitrittsperspektive verdiene.